Pipes & Drums-Meeting

2. Pipes & Drums Meeting in Wallbach

Was sind Highland Games ohne Pipes & Drums? Richtig: Keine Highland Games! Seit es die Fricktaler Highland Games gibt, prägen auch Pipes & Drums die mittlerweile grössten Nordwestschweizer Highland Games wesentlich mit.

Anlässlich unserer Highland Games möchten wir am Sonntag, 10. September 2022, zum zweiten Mal ein ungezwungenes Pipe- & Drum-Meeting organisieren. In der Region Nordwestschweiz ist dies ein einzigartiger Event, welchen wir auch zukünftig durchführen und ausbauen möchten. Mit diesem Anlass möchten wir den Piper & Drummer die Gelegenheit bieten, einander zu begegnen, sich dabei auszutauschen, die Kameradschaft zu pflegen und natürlich die einzigartige Highland Games-Stimmung zu geniessen.

Aber auch für Sie liebe Zuschauer soll damit ein weiteres Stück schottischer Kultur näher gebracht werden. Also wenn sie Dudelsackklänge, Snare-Drum-Rythmen sowie Highland Dancing und Irish Dance lieben, so besuchen Sie uns am ersten Septemberwochenende in Wallbach „der Perle am Rhein“.

Mit dabei sind:

Dalhousie Pipe Band Pratteln

Wir sind eine Gruppe von Schottenbegeisterten, die sich dem Spiel auf dem schottischen Dudelsack und den schottischen Trommeln verschrieben haben. Namensgeber und Schirmherr der Band ist James Dalhousie, der 17. Earl of Dalhousie, Clan Chief des Ramsay Clan.

Auch das schottische Highland Dancing wird gepflegt. Die Formation wurde im Jahre 2000 gegründet und besteht heute aus rund 30 Aktiven. Die Band spielt auch im Ausland. Wir nehmen an Paraden, Konzerten und Tattoos im In- und Ausland teil.

Zur Verbesserung des musikalischen Niveaus werden jährlich workshops unter professioneller Anleitung durchgeführt. Ein Schwerpunkt ist das konzertante Musizieren mit lokalen Musikvereinen.

Haben Sie Interesse, eines der Instrumente zu erlernen? Wir geben auch Kurse für Anfängerinnen und Anfänger jeglichen Alters.

Man darf auch jederzeit eine Probe besuchen. Probentag: Montag, jeweils ab 19 Uhr, Langenhagstrasse 5 in Birsfelden.

 

Kontakt: Markus Zehringer, 079 665 99 34

Internet: www.dalhousie.ch

Glaronia Pipes and Drums 

Die Glaronia Pipes and Drums wurden 1982 gegründet und sind die fünftälteste Pipeband der Schweiz. Die Band musiziert und marschiert nach schottischem Vorbild.
Die mittlerweile 20-köpfige Glarner Band spielt vor allem bei privaten Anlässen wie Hochzeiten und Geburtstagen. Mehr als einmal im Jahr kommt es aber auch zu öffentlichen Auftritten, meistens im Glarnerland, wie an schweizerischen Pipeband-Treffen 1995, 2002, 2007 oder 2012 in Glarus, Schwanden oder Ennenda oder seit 2008 jährlich am British Car Meeting in Mollis. Zwischen 1995 und 2015 traten die Glaronia Pipes and Drums auch alle fünf Jahre an der Pipe-Fest-Parade in Edinburgh auf. 2005 waren die GP&D Gründungsmitglied der Pipeband Association of Switzerland, dem Dachverband, dem heute fast alle der etwa dreissig Schweizer Bands angehören. Zwei Mal vertraten die Glaronia Pipes and Drums ganz offiziell den eigenen Kanton: 2012 an der OLMA und 2017 am Zürcher Sechseläuten.
Bessere Schulung und besseres Material führen seit den Neunzigerjahren zu einer spürbaren Verbesserung der individuellen Fertigkeiten und des Band-Sounds. Besonders dazu beigetragen haben das regelmässige Abhalten von Probeweekends und die Teilnahme an Pipeband-Wettkämpfen.
Die Band probt donnerstags in Schwanden. Knapp zwei Drittel der Mitglieder wohnen im Glarnerland. Pipe Major und musikalischer Leiter ist seit 2003 Rolf Kamm, das Drum Corps leitet Rahel Knobel, und Drum Major ist Thomas Reber.

Rojahn Academy of Irish Dance

Die Rojahn Academy of Irish Dance ist die erste und einzige Schweizer Tanzschule, die bei der irischen Tanzkommission (An Coimisiun le Rinci Gaelacha, CLRG) sowie bei Registered Teachers of Mainland Europe in Regional Council of Continental Europe and Asia (RCCEA) registriert ist. Die Schweizer Schule wurde im Jahr 2000 von Anne-Marie Rojahn (TCRG) gegruendet.

Die Rojahn Academy of Irish Dance bietet Kurse auf allen Stufen und fuer alle Altersgruppen an; der Unterricht findet vorwiegend in Basel und Zuerich, und neu auch in Biel statt.

Die Schueler der Rojahn Academy of Irish Dance nehmen regelmaessig an irischen Tanzwettbewerben (Feiseanna), den Europameisterschaften, WM-Qualifikationen (Oireachtas) und Weltmeisterschaften teil.

Sie treten immer wieder in verschiedenen nationalen und internationalen Shows auf und einige Schuelerinnen haben schon reichlich Film- und Fernseherfahrungen gesammelt.

School of Highland Dancing Basel

Highland Dancing stammt aus Schottland und ist eine herausfordernde Tanzart, welche viel Kraft, Koordination und Disziplin benötigt. Ursprünglich war es Fitness Training für schottische Soldaten und war ausschliesslich für Männer bestimmt.

Normalerweise wird Highland Dancing von einer einzelnen Person individuell einstudiert und auch vorgetragen. Im Wandel der Zeit werden auch die heute vielerorts gesehenen Choreografien und Tänze von einer Gruppe von Tänzerinnen getanzt. Highland Dancing findet sich weltweit in verschiedenen Tattoos wieder, inklusive dem Royal Edinburgh Military Tattoo und dem Basel Tattoo.

Die School of Highland Dancing Basel wurde im Jahr 2009 von Carol Jones gegründet. Heute besteht ihre Schule aus begeisterten Kindern sowie Erwachsenen. Mittlerweile nehmen diese Tänzerinnen an vielen Shows in der Schweiz und im Ausland teil. Sie beweisen ihr Können regelmässig und erfolgreich an internationalen Wettbewerben und absolvieren von Zeit zu Zeit auch Prüfungen.

Highland Dance ist zwar anstrengend, braucht viel Kondition und ist harte Arbeit, aber dabei werden lebenslange Freundschaften geschlossen und es macht Spass. Kinder lernen Disziplin und Durchhaltevermögen. Sie lernen, dass es sich lohnt, niemals aufzugeben. Zudem entwickeln sie eine hervorragende körperliche Koordination, räumliches Bewusstsein sowie Selbstvertrauen.

The Pipes & Drums of Basel

 The Pipes and Drums of Basel ist eine der ältesten und gleichzeitig grössten und erfolgreichsten Pipe Bands der Schweiz. Die Band wurde bereits 1978 in Basel gegründet und verfolgt seitdem das Ziel, unser Publikum mit Schottischer Dudelsack Musik und Trommeln zu begeistern.

Die Pipes and Drums of Basel treten regelmässig an verschiedensten Anlässen wie Hochzeiten, Firmen- und Jubiläumsanlässe und sonstigen Festen auf. Dies einerseits als ganze Band aber auch mit Kleinformation oder Solospielern.
Nebst den regelmässigen Auftritten organisieren wir aber auch seit jeher immer wieder grosse Konzerte und Anlässe, um uns in der Öffentlichkeit zu präsentieren und engagieren dazu auch regelmässig namhafte Bands aus Schottland.

Nebst den konzertanten Auftritten bestreitet eine Formation der Band auch regelmässig Wettbewerbe im In- und Ausland. Dies sowohl als Band wie auch als Solospieler. Die Ergebnisse daraus lassen sich sehen – Die Band hat in den letzten Jahren bereits zum sechsten Mal den Schweizer Meistertitel gewonnen und konnte auch als erste und bisher einzige Band in Schottland einen Wettbewerb für sich entscheiden.

Um dieses breite Spektrum abdecken zu können und uns stetig zu verbessern, investieren wir viel in die Aus- und Weiterbildung unserer Mitglieder. Nebst den ordentlichen Proben der Band und zusätzlichen Proben der Wettkampfformation führen wir auch jährliche Workshops mit schottischen Instruktoren durch. Zudem motivieren wir unsere Mitglieder an externen Weiterbildungskursen wie zum Beispiel der jährlichen Winter School des College of Piping teilzunehmen.